20 September 2017

Sail Away Quilt

Jedes Mal, wenn ich eine neue Stoffkollektion ins Geschäft geliefert bekomme, juckt es mich ganz arg in den Fingern, sofort etwas daraus zu machen... Eigentlich habe ich ja die Devise, dass die Stoffe für meine Kunden da sind und ich sie zu eigenen Zwecken nur anschneiden darf, wenn ich ein Projekt habe, dass z.B. als Dekoration für den Laden geeignet ist. Ganz ehrlich - das ist eine dämliche Devise... Welche Stoff oder welche Kollektion wäre da nicht geeignet?


Dieser Quilt ist aus der Serie Les Aquatiques von Le Tissu aus Frankreich entstanden! Als ich sie vorgelegt bekam, habe ich mich gleich in die tollen grafischen Muster und die teilweise verspielten Naiven Drucke verliebt. Und die Idee zu diesem Quilt war spätestens da, als die Stoffe dann endlich vor mir lagen!
Jutta Hellbach hatte mal auf dem BERNINA Blog einen Babyquilt gepostet, der aus lauter Dreiecken bestand. Ein ganz simples Muster, das aber ganz wunderbar die schönen Drucke zur Geltung bringt. Ich mag dieses locker, leichte Anordnen der bunten Dreiecke zwischen ganz viel Weiß.


Maritime Farben und die Dreiecke sehen wie Fische oder Wellen aus.... Passt doch wirklich ganz prima!
Beim Patchen habe ich lediglich auf die Anzahl der bunten und der weissen Dreiecke pro Reihe geachtet, ansonsten habe ich wahllos zugegriffen und vernäht, was kam. Das macht es besonders easy und entspannend - kein Plan und kein Druck!


Der Quilt ist größer geworden, als ein Babyquilt, nämlich 120 x 165 cm. Genau die richtige Größe für ein kleinen, aber nicht zu kleinen Menschen - eher für ein Kinderbett.


Gequiltet habe ich beidseitig entlang der Nahtlinien. Normalerweise ein riesen Gefummel, aber zurzeit darf ich ja auf einer BERNINA 790 arbeiten und das geht mit dem großen Durchlass einfach schön locker.


Den Plan für das Binding hatte ich gleich, als der Stoff vor mir lag! Den kann man ganz toll entlang der Musterreihen schneiden und so annähen, wie man es auf dem Bild sieht. Schaut ein bisschen aus wie Folklore, oder? Aber mir gefällt´s!


Die Rückseite des Quilts ist aus dem gleichen Stoff wie das Binding gemacht.


Jetzt ist er endlich fertig und wartet darauf, mit einigen anderen Dekorationen ins neue Schaufenster der Quiltmanufaktur zu kommen. Bin sehr gespannt auf die Reaktionen! Dadurch, dass ich hier in einem relativ altem Haus bin, kann ich von meinem Platz aus immer gut die Konversation von Passanten mitbekommen. Ich werde als meine Lauscher ganz weit offen halten!


Einer der grauen Stoffe - der mit den weißen Strichen - ist leider schon wieder ausverkauft. So schnell kann´s gehen.... Aber aus den verbliebenen lässt sich noch schön was machen! Wenn ihr Lust habt, dann schaut doch mal in meinen Onlineshop www.stoffe-quilts.de nach diesen Stoffen. Hier könnt ihr sie gleich alle ansehen Le Tissu by Domotex

Wie gefällt euch mein 'Sail away Quilt'? Freu mich schon auf eure Kommentare :-)

04 September 2017

Arbor Blossom Blog Hop - Churn Dash Babyquilt


Zu meiner großen Freude startet heute der Arbor Blossom Blog Hop mit den wunderschönen Stoffen von Nadra Ridgeway mit meinem Churn Dash Babyquilt!

Die Idee, einen Blog Hop für die neue Kollektion Arbor Blossom von Nadra Ridgeway zu machen, war schon früh von uns 6 Köpfen geplant! Leider hatte Riley Blake zur offiziellen Einführung der Kollektion lediglich eine amerikanische Blog Tour organisiert - viel zu schade, denn im deutschsprachigen Raum gibt es schon unzählige Fans von Nadras Stoffkollektionen!

Dorthe, Katharina, ich, Verena und Nadra - Gesine fehlt leider!

Als wir uns dann neulich bei Nadra trafen, gab sie jedem von uns je ein Stoffbündel ihrer neuen Stoffe und ließ uns freie Hand beim Gestalten unserer Pläne für diesen Blog Hop.

Was mache ich aus dieser tollen Kollektion?

Das Schlimme ist immer in schöne Stoffe reinzuschneiden, besonders wenn es sich um so eine schön zusammengestellte Kollektion handelt - geht euch das auch so?
Die Stoffe sind mit ihren zarten Mustern in meinen Augen prädestiniert für Patchwork Muster, die viel von dem Stoff zeigen und möglichst unaufgeregt daher kommen. Und praktischer Weise hat Nadra auch gleich den passenden Block dazu bei unserem 6 Köpfe 12 Blöcke QAL präsentiert - den Churn Dash! Ein klassischer Block mit der wunderbaren Möglichkeit, die Block Elemente positiv oder negativ zu gestalten - d.h. entweder den Block Hintergrund oder das Block Muster mit den Druckstoffen zu gestalten. Damit man viel von den Stoffdrucken sieht, habe ich hier dementsprechend den Hintergrund mit den Arbor Blossom Stoffen geplant.


Planung und Zuschnitt

In meinem Geschäft gibt es diese Nische, in der die Größe von Babyquilts hervorragend rein passt. Also musste ich die von Nadra vorgestellten Chur Dash Blöcke, die im Original 12" Inch groß sind, um einiges verkleinern, damit ich alle Stoff der Kollektion verwenden kann und ein fertige Größe von 90 x 120 cm rauskommt. Die Größer meiner Blöcke für diesen Quilt sind fertig 6" Inch groß.
Wie die Blockgröße verändert werden kann, könnt ihr in meinem Blogpost 6 Köpfe 12 Blöcke - Vergrößern und Verkleinern von Quiltblöcken lesen.
Ich schneide bei solchen Projekten immer erst alle Teile zu und nähe dann alle gleichen Arbeitsgänge hintereinander - auch Kette nähen genannt! -, so bleibt alles schön organisiert und es kommt nichts durcheinander!

Fertiger Quilt





Ich hoffe, dass ich diesen süßen Quilt eine Weile in meiner Nische hängen habe, denn seit er hängt, gab es schon Anfragen..... Könnte man ja selber machen, oder?

Wenn ihr Lust bekommen haben solltet, was mit den Arbor Blossom Stoffen von Nadra zu machen oder es euch einfach in den Fingern juckt, sie haben zu wollen, dann schaut mal bei Dorthe im Onlinshop / Lalala Patchwork!

Arbor Blossom Blog Hop - die nächsten Stationen / Gewinnspiel

In den folgenden Tagen werden euch viele schöne Beiträge mit Nadras neuer Kollektion gezeigt - und zum Abschluss gibt es bei Nadra ellis & higgs noch ein Gewinnspiel!

Dienstag, 5. September - Gesine allie and me design
Mittwoch, 6. September - Dorthe lalala patchwork
Donnerstag, 7. September - Katharina greenfietsen
Freitag, 8.September - Verena - einfach bunt Quilts
Samstag, 9. September - Nadra - ellis & higgs

08 August 2017

Modern Hexies - Hexiesets von Allie and the Dude


Das Hexie-Virus hat voll eingeschlagen - nicht nur bei mir, oder?
Mich hat´s schon vor einiger Zeit erwischt, allerdings diese modere Variante Modern Hexies. Von denen bekomme ich einfach nicht genug!
Sie unterscheiden sich eigentlich nur darin, dass sie nicht direkt zusammen genäht werden, sondern man sie auf einen Untergrund aufsteppt. Die Idee stammt von Nicole Daksiewicz / Modern Handcraft und ist eine wunderbare und flexible Art, die Hexagone in Szene zu setzten.

Als ich meinen letzten Kurs im BERNINA Creative Center zu diesem Thema gab, habe ich ein Kissen vorbereitet. Für das Projekt hatte ich einen Jelly Roll verwendet und  Hexies mit einer Kantenlänge von 1" Inch genommen. Dazu schneidet man aus den Jelly Rolls 3" lange Stücke raus. Die Stücke sind dann 2,5" x 3" Inch und lassen sich prima um die Hexies heften.


Doch dann kam Gesine / allie and me und Philipp / Dude starts quilting mit ihren genialen Hexie-Sets!


Die Sets bestehen aus je einer Acrylschablone und je 50 Papier-Hexagon Schablonen.


Auch hier kann man wunderbar eine Jelly Roll verwenden, wenn man die Hexies mit einer Größe von 1" Inch verwenden möchte, nur hat man nicht mehr ganz so viel Verschnitt, wie auf der oben von mir vorher verwendeten Methode. Außerdem kann man mit den Acrylschablonen auch wunderbar Fussy Cutting zuschneiden - also Motive gezielt in die Hexagon Mitte platzieren!


Da musste ich natürlich gleich noch mal loslegen und neue Hexies heften!


Schwups! ist das Kissen aus dem BERNINA Kurs nicht mehr alleine :-) 
Was mir bei der Technik so gut gefällt, ist das man Lücken lassen kann. Bei dem schönen Hintergrundstoff von Stof / Quilters Basic Harmony ist das ziemlich ideal, oder? 


Der Kick ist das Durchsteppen durch die Hexies und den Hintergrundstoff. Optisch wirkt das dann so, als ob die leeren Flächen auch mit Hexies gefüllt wären. 
Die nächsten Hexies mit den tollen Hexiesets von Allie and the Dude sind schon in der Mache - stay tuned!

03 August 2017

Babyquilt mit Sternen für Emilia


Eine Kundin kam im Juni in die Quiltmanufaktur, um einen Babyquilt zu kaufen. Leider hatte ich nichts passendes vorrätig. Also besprachen wir, was ich stattdessen für sie fertigen könnte.

Der Rosa Babyquilt mit den Sternen, den ich vor einiger Zeit gemacht hatte, gefiel ihr auf Anhieb! Diesen habe ich bei dem QAL Oh my Stars! von Sheila / Thought & Found gemacht.


Der Quilt sollte für ein Mädchen sein, aber auf keinen Fall Rosa werden.... Eher Türkis, Grün und Grau. Wir schauten uns gemeinsam durch die Stoffe im Laden und suchten einige aus. Die Kundin beschloss dann, mir frei Hand zu lassen - ich liebe das!!!

Sterne und Motive

Zusammen mit den ausgesuchten Stoffen und einigen aus meiner eigenen Sammlung hatte ich genügend Kombis für diesen Quilt. Die Stoffe, die ich ausgesucht habe, sind eher Mint als Türkis, weil das besser zu dem zarten Grün passt.
Manche Stoffe habe ich so zugeschnitten, das man deren Motive schön sehen kann - wenn das Baby etwas größer ist, hat es dann was entdecken....










Zu Besuch bei Dunja von Nähzimmer mit Herz / Workshop Vintage Kreideschilder

Für das Sticken des Namens bin ich extra zu Dunja in ihr Nähzimmer mit Herz gefahren.


Während sie mir das Motiv in den Stickrahmen platzierte, konnte ich mich in ihrem schönen Laden umsehen und gleich auch einen Termin für einen Workshop mit ihr in der Quiltmanufaktur vereinbaren!

Dunja macht neben Stoff ganz viel mit Kreidefarbe und stellt diese süßen Schilder mit den Teilnehmern in Kursen her. Wenn ihr Lust habt, dann meldet euch doch für diesen Kurs am 19. August an, es sind noch Plätze frei! Workshop Vintage Kreideschilder mit Dunja Supp


Nach dem Quilten entdeckt ich den Fehler...

Im unteren Bild könnt ihr den ganzen Quilt sehen. Als ich dieses Bild gemacht habe, ist mir aufgefallen, dass ich den Sternblock mit dem Fuchs falsch herum eingesetzt habe.... Der schläft jetzt auf dem Rücken! Egal, oder? Ich mag die Farben und bin am Überlegen, so eine Kombi noch mal mit anderen Blöcken zu mache.
Derweil freut sich Emilia - die mittlerweile geboren wurde - bestimmt über ihre Sterne!


27 Juli 2017

Buchtip 6 Köpfe 12 Blöcke QAL - WALK von Jacquie Gering


Als die Idee mit Buchtipps für unseren 6 Köpfe 12 Blöcke QAL aufkam, musste ich nicht lange nachdenken, denn ich hatte mir gerade dieses fantastische Quiltbuch von Jacquie Gering gekauft! Es heißt schlicht und einfach "WALK" und befasst sich mit dem Quilten per Walking Foot - dem Obertransportfuß. Aber eins nach dem anderen......

Ich habe im Laufe der Jahre unzählige Bücher über das Patchwork, über Quilts und Quilting angeschafft. Am liebsten sind mir die Bildbände mit den vielen historischen Quilts oder diejenigen, die sich mit Amish Quilts auseinandersetzten.


Die liegen bei mir immer irgendwo offen aufgeschlagen herum, weil ich mich zum einen an manchen Quilts nicht satt sehen kann und zum anderen sind sie Fundgruben für Projekte, die mir im Kopf rumschwirren. Meist kompakter in der Thematik, als sonst auf Pinterest oder anderen Plattformen zu finden, sind die Begleittexte das wichtige an diesen Büchern für mich. Wo stammen die Quilts her? Wie groß sind sie? Welche Technik wurde verwendet? Wer hat sie gemacht? Kann man sie irgendwo live anschauen? usw.

Im Bild oben seht ihr eine kleine Auswahl besagter Bücher, von denen ich euch besonders folgende empfehlen kann:

Red & White Quilts: Infinite Veriety: Presented by The American Folk Art Museum
ISBN-13: 978-0847846528
Dieses Buch gibt es nur in der gebundenen Ausgabe
Eine ausführliche Rezension dazu könnt ihr auf dem BERNINA Blog lesen und euch auch einige der Bilder im Buch anschauen.

Antique Ohio Amish Quilts: The Darwin D. Bearley Collection
Für das Buch gibt es weder einen ISBN Nummer noch eine EBook Version, allerdings kann man es bei dem immer gut sortierten Textilbuchversand bestellen!
Das Buch ist als Ausstellungskatalog zur gleichnamigen Ausstellung erschienen, die 2006 auch durch Europa führte. Ich habe sie mir damals in München anschauen können und war tief beeindruckt über die unfassbar Präzision und Opulenz der Handquiltarbeiten, die es dort zu sehen gab.

Und das bringt mich zu dem eigentlichen Buch, dass ich euch vorstellen möchte!

Ich liebe Handquilten, habe dazu aber leider viel zu wenig Zeit. Daher quilte ich mittlerweile fast alle meine Quilts mit der Maschine. Mal in Free Motion Technik und immer auch sehr gerne mal mit Straight Line Quilting. Das sind gerade, parallele Linien, die mit etwas größeren Stichlänge und mit Hilfe eines Obertransportfußes durch die Quilts hindurch gequiltet werden.
Eine Meisterin dieser Technik ist Jacquie Gering, die Autorin des Buchs, das ich gerade so gerne anschaue und die Texte zu den Abbildungen und Anleitungen verschlinge! Auf ihrer Website Tallgrass Prairie Studio könnt ihr viele ihrer Quilts anschauen und bestaunen. Einige davon werdet ihr vielleicht sogar kennen. Wenn ihr euch ihre Arbeiten angeschaut habt, werdet ihr mir vielleicht Recht geben - diese Frau hat´s einfach drauf, sowohl gestalterisch als auch technisch!

In dem Buch "WALK" dreht sich alles um die Technik, wie man mit Hilfe des Obertransportfußes - Walking Foot im Englischen - Linien auf den Quilt "zeichnen" kann. Jacquie Gering erklärt ausführlich von der Verwendung der verschiedenen Obertransportfüße, deren wichtigen Markierungen und Funktionen über das Anzeichen und Markieren von Punkten und Linien bis zu komplizierten Mustern, die man mit dieser Methode hinbekommen kann. Das Buch ist sowohl Grundlagenbuch, als auch Herausforderung für Könner. Es ist vor allem für diejenigen unter uns Quiltern geeignet, die sehr grafisch orientiert sind und mit geschnörkeltem Free Motion Quilting nicht ganz so viel anfangen können - wobei das ganz nebenbei bemerkt auch seinen Reiz haben kann!
Zu allen Mustern gibt es ausführliche Tutorials samt anschaulicher Grafiken, die auch darüber hinwegtrösten, dass dieses Buch derzeit nur in Englisch zu bekommen ist. Eine EBook Version steht noch aus.

WALK: Master Machine Quilting with Your Walking Foot,  Jacquie Gering
Verlag: Lucky Spool Media
ISBN:  978-1940655215

Leider kann ich euch keine Bilder aus diesem Buch zeigen, weil man sich als Blogger immer in einer Grauzone bewegt, wenn man nicht vorher abklärt, ob dies gestattet ist - aber günstiger Weise hat Jacquie auf ihrem Blog dieses Buch mit einigen Bildern selber vorgestellt.... Tallgrass Prairie Studio Blog

Vielleicht ist mein Tipp für einige von euch ja auch Anlass, euren Quilt von 6 Köpfe 12 Blöcke später auf diese Art zu quilten?!
Mein Plan für diesen Quilt steht auf jeden Fall schon fest, allerdings werde ich bis dahin noch schön weiter an Kissen u.ä. verschieden Muster üben, damit der Quilt dann auch genauso wird, wie ich mir das vorstelle ;-)

Morgen wird euch Dorthe auf ihrem Blog ihr Buchtipp vorstellen und dann gibt es auch als Abschluss unserer Buchparty was bei ihr auf dem Blog zu gewinnen!

Wenn Ihr die bisherigen Buchvorstellungen verpasst haben solltet, dann könnt ihr hier nochmal stöbern:
Nadra - ellis & higgs: Die Patchwork-Bibel
Gesine - allie & me design: Dear Jane und andere
Verena - einfach bunt: Die Grundlagen des Patchworks
Katharina - greenfietsen: Simply Kreativ Patchwork + Quilt
Dorthe - Lalala Patchwork:

18 Juli 2017

6 Köpfe 12 Blöcke Quilt Along - Snail Trail

Diesen Monat war ja schon so einiges auf der Facebookseite von 6 Köpfe 12 Blöcke los. Kaum das Dorthe - Lalala Patchwork ihren neuen Block, den Snail Trail vorgestellt hatte, waren auch schon gleich die ersten Ergebnisse im Gruppenfeed zu sehen - das ist schon sehr sportlich, wie einige sich da sofort ans Werk machen ;-)

Mir hat es zwar in den Händen gekribbelt, aber ich hatte einfach nicht die Zeit und Muße, den Block gleich zu Monatsbeginn zu nähen. Ist ja auch nicht so schlecht, denn so konnte ich mir schon wieder schöne Anregungen von den Teilnehmern anschauen und entspannt entscheiden, wie ich meinen Block gestalten möchte. Verena - einfach bunt Quilts hat ihren wieder so toll in den Farbabstufungen hinbekommen. Das hat mich sehr gereitzt, aber bei meinen bunten Drucken ist das eher mühsam...


1, 2 oder 3 - du must dich entscheiden... - gar nicht so einfach und das auch noch nach all den Hexies und Einhörnern- lol!

Erst habe ich überlegt, alle einzelnen Farben aus meiner Auswahl je einem Segment zuzuordnen. Nachdem ich aber schon bei den anderen Blöcken (außer dem Dresden Plate) feststellen musste, das zu viel verschieden Farben einfach über das Ziel hinausschießen, wollte ich hier jetzt nicht alles über den Haufen werfen. Daher habe ich meinen Ausgangsstoff für die bunten Segmente ausgesucht - ein Schätzchen von Nel Whatmore - Secret Garden für Free Spirit Fabrics - ein Stoff, der vor 4 Jahren als einer der ersten in der Quiltmanufaktur einzog. Und wer ihn jetzt gleich in meinem Onlineshop suchen will, der sucht natürlich vergebens.... Den letzten Fat Quarter davon habe ich mir für diesen QAL gesichert!

Warum eigentlich Ausgangsstoff? 
In meinem Post zum Januarblock - dem Rolling Stone - habe ich schon ein wenig über die Auswahl von Farben und Inspirationen geschrieben. Alle Stoffe, die ich für diesen QAL verwende, sind zum einem durch das vorgestellt Buchcover und zum anderen inspiriert durch diesen sog. Ausgangsstoff.

Wie Katharina - greenfietsen heute schon in ihrem Blogpost zu ihrem Pineapple Block schrieb, muss man sozusagen einem roten Faden folgen, sich bei der Stoff- und Farbwahl nicht dauernd neu orientieren. Irgendwie muss man das Ganze im Auge behalten, was zugegeben nicht ganz einfach ist. Außer uns 6 Köpfen weiß ja keiner, was noch für Blöcke kommen.... Schlussendlich würde das aber auch nicht wirklich helfen, man muss sich ja trotzdem für eine Gestaltung des jeweiligen Monatsblocks entscheiden. Dabei hilft dann der rote Faden! 

Ich bemühe mich, neben dem grauen Rückseitenstoff ( Kona Cotton Charcoal ) immer nur zwei Farben oder aber zwei Stoffdrucke zu verwenden. Und wie ich vorhin schon schrieb, habe ich mich einmal verzettelt und diesen Block noch mal neu gemacht



Der ursprüngliche Dutchman´s Puzzle war mir zu bunt ( ihr könnt ihn hier sehen ) und unruhig. Vielleicht sieht dieser jetzt etwas schwach auf der Brust aus, aber wie gesagt - ich versuche, das ganze vor Augen zu behalten und da muss etwas Ruhe rein....


Nächsten Monat wird Nadra - ellis & higgs ihren zweiten Monatsblock zeigen - stay tuned!

Hier könnt ihr die bisherigen Block-Tutorials finden:

Januar - Rolling Stone (Dorthe - Lalala Patchwork)
Februar - Churn Dash (Nadra - ellis & higgs)
März - Broken Dishes (Verena - einfach bunt Quilts)
April - Dresden Plate (Andrea - Quiltmanufaktur)
Mai - Dutchman´s Puzzle (Katharina - greenfietsen)
Juni - Pineapple & Log cabine (Gesine - allie & me)
Juli - Snail Trail ( Dorthe - Lalala Patchwork)


26 Juni 2017

6 Köpfe 12 Blöcke Pineapple Block im Juni

Bei der Planung unserer Blöcke für den 6 Köpfe 12 Blöcke QAL hatte jeder seine Lieblingsblöcke als Vorschlag eingebracht - aber kann man überhaupt nur 2 Lieblingsblöcke haben???  Und ändert sich das nicht auch ständig? Auf jeden Fall hatte Gesine mit ihrer Wahl genau meinen Geschmack getroffen!

Den Pineapple Block habe ich bisher noch nie gemacht, fand dieses Muster aber schon immer in Büchern über historische Quilts einfach unfassbar schön - selbst in den darin gezeigten etwas muffigen Farben. Modern wirkt der Pinapple Block sowohl mit nur zwei Farben wie bei Heather Jones Quilts (der rot weiss improvisierte), als auch bunt wie z.B. bei crazy mom quilts.

Also wollte ich diesen Monat natürlich sofort loslegen, aber dann kam - wie immer - das Leben dazwischen! Damit ich nicht wieder kurz vor knapp mit meinem Blog und dem Post darüber fertig werde, habe ich mir Samstag Zeit gestohlen (von der habe ich nämlich zur Zeit außer zum Schlafen keine ;-) keine habe) und mich nach der Arbeit mit einem Plan hingesetzt und losgelegt!


Herausgekommen sind zwei Blöcke! Und warum? Weil ich eben unter Zeitdruck stand und meine 'husch husch' mal schnell den Block nähen zu können. So hat es also jetzt doppelt so lange gedauert....
Das obere Exemplar ist der Block, wie ich ihn geplant hatte, bis auf die Mitte, die mir jetzt so aber auch gut gefällt!

Und der hier ist als erstes rausgekommen, weil ich die Streifen falsch zugeschnitten hatte und auch beim Nähen zunächst meinen Fehler nicht bemerkt hatte.

Weil ich keine Lust hatte, diesen Blog zu behalten, habe ich aus der Mitte und aus den Ecken die Teile rausgetrennt und den Rest dahin gegeben, wo ich ihn nie mehr sehen muss.
Somit hat sich dann auch ergeben, dass ich den Mittelblock anders, nämlich in der zweiten Variante nähen musste. Ich hatte das Teil nur mit der Schere rausgetrennt, damit war es zu klein für Variante 1....

Schon verrückt, wie unterschiedlich die Blöcke wirken, nur weil man die Farben an den Positionen verändert, oder?

Ich bin ich happy mit dem Block und plane schon an einem größeren Quilt mit diesem schönen Muster! Planen ist ja immer gut, auch wenn man keine Zeit hat ;-)

Am Samstag ist Dorthe mit ihrem Juli Block dran! Ich fahre allerdings dann erst mal in den Urlaub und hoffe, etwas runter zu kommen, damit ich diesen Block dann nicht auch wieder zweimal nähen muss....

Hier nochmal die bisherigen Blöcke und die Termine für diese, die noch kommen:

Rolling Stone von Dorthe @lalalapatchwork im Januar
Churn Dash von Nadra @ellisandhiggs im Februar,
Broken Dishes von Verena @einfachbuntquilts im März,
Dresden Plate von mir im April,
Dutchman´s Puzzle von Katharina @greenfietsen im Mai und
Pinapple von @allieandmedesign

Juli Dorthe@lalalapatchwork
August Nadra@ellisandhiggs
September Andrea@quiltmanufaktur
Oktober Verena@einfachbuntquilts
November Katharina@greenfietsen
Dezember Gesine@allieandmedesign

Ich hoffe, ihr seit schon in den Lostopf bei Gesines grßartigem Gewinnspiel gehüpft?  Die Firma SULKY hat tolle Garnpakete zur Verfügung gestellt, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet! Schaut unbedingt noch mal in Gesines Blogpst rein!
Bin gespannt zu hören, ob ihr auch ähnliche Erfahrungen mit dem 'husch husch' nähen habt oder ob euch andere Probleme oder Missgeschicke wiederfahren sind!


31 Mai 2017

Dutchman´s Puzzle - Der Mai-Block für den 6 Köpfe 12 Blöcke QAL


Das ist der Duchtman´s Puzzle für den 6 Köpfe 12 Blöcke QAL nach der schönen Anleitung von Katharina / greenfietsen.

Ich bin schon wieder etwas spät dran mit dem Posten dieses Blocks. Muss aber gestehen, dass es auch von Vorteil sein kann, wenn man sich mit dem Planen und Patchen etwa Zeit lässt. Denn dann kann man in unserer Gruppe schon mal all die schönen Blöcke bewundern und die Layouts checken, um dann für seinen eignen Block zu entscheiden ;-)

Echt baff bin ich - und da spreche ich bestimmt für die andern 5 Köpfe mit - , in welcher Geschwindigkeit die ersten Blöcke in der Gruppe gepostet werden, kaum dass das Tutorial erscheint! Anhand der Kommentare zu urteilen, liegen von euch einige schon auf der Lauer - so bestimmt auch morgen, wenn Gesine / allie and me design ihren Block für den Monat Juni posten wird.

Habe mich bei der Planung für die Blöcke, die in diesem Quilt Along gemacht werden, sehr über Katharinas Wahl für den Dutchman´s Puzzle Block gefreut, denn das ist wirklich ein so wunderbar klassischer Block, den man problemlos modern umsetzten kann.
Vor drei Jahren habe ich mal einen Dutchman´s Puzzle Quilt aus lauter Scraps gemacht, der jetzt als Kuscheldecke auf dem Bett einer kleinen Freundin liegt.


Es ist schon sehr verlockend, aus den einzelnen Blöcken ganze Quilts zu machen, oder?

21 Mai 2017

Instagram Nähabend für den Dresden Plate Block

Bei einer Umfrage, die Katharina / greenfitsen in der Facebookgruppe 6 Köpfe 12 Blöcke gestellt hatte und wegen der vielen Kommentare zu dem Thema haben wir festgestellt, das einige Teilnehmer Probleme mit dem Dresden Plate Block hatten (oder vielleicht immer noch haben....)

Gesine / allie and me design schlug daraufhin vor, einen "Nähabend" auf Instagram zu veranstalten und sowohl mit den Teilnehmern zusammen zu nähen, als auch Fragen zu beantworten und Tipps zu geben. Das ganz fand dann letzten Donnerstag Abend statt. Neben Gesine und Katharina gaben  Verena / einfach Bunt QuiltsNadra / ellis and higgs, Dorthe / lalala Patchwork und ich unser bestes, damit alle ihre Blöcke problemlos nähen konnten. Ihr könnt, wenn ihr auf Instagram seid, unter dem Hashtag #Nähabend6KöpfeUndDu alles noch mal anschauen und lesen, was wir da so getrieben haben.

Ich hatte, nachdem ich den Dresden Plate Block samt Tutorial ja schon hier präsentiert hatte, ein neues Projekt überlegt - es sollte ein Babyquilt für meine Nische im Geschäftseingang werden. Und entgegen der bisherigen Farbwahl, habe ich mich voll in die Rosa Ecke begeben ;-)


Modern oder eher altmodisch?

Bevor es an dem Abend losging, hatte ich schon ein paar Blöcke mit dem Dresden Plate Ruler zugeschnitten und genäht. Ich war dann gespannt, wie das dann auf Instagram ablaufen würde.... Und was soll ich sagen - Es war eine ganztolle Erfahrung! Das war so, als ob man in einem Raum mit anderen zusammensäße und am gleichen Block arbeiten würde. Ich habe, glaube ich, um 23.30 Uhr dann Schluss gemacht.


So sah es bei mir nach der "Schicht" aus - fast alle 12 Blöcke waren soweit fertig und das Glas Wein leer....


Die Dresden Plates habe ich dieses mal mit der Maschine appliziert, nachdem ich zum ersten Mal mit der BERNINA 790 und dem Stichregulator quilten konnte - ein Traum, damit zu arbeiten!

Jetzt hängt das gute Stück bei mir im Laden und ich bin echt gespannt wie lange ;-)

30 April 2017

6 Köpfe 12 Blöcke - Dresden Plate Finale




DRESDEN   PLATE   FINALE
                                            #12blöckeapril


Liebe Leute, ihr habt den Monat gerockt!

Auf dem Mosaik ist eine kleine Auswahl der an die 300 Dresden Plates, die ihr uns auf Facebook in der Gruppe 6 Köpfe 12 Blöcke gezeigt habt - der Wahnsinn.... Ihr habt alle so unglaublich schöne und unterschiedliche Blöcke gemacht - ob mit dem Ruler oder der PDF Vorlage -   es war eine Freude, sie anzuschauen und zu kommentieren.

Einige von euch waren zunächst äußerst skeptisch, was das Hand-Applizieren betraf, aber im Laufe des Monats stellte sich dann bei der überwiegenden Mehrheit heraus, dass diese Technik sogar Spaß machen kann!


Bei allem Wissen, das wir 6 Köpfe in diesem QAL gerne an euch weitergeben, sind wir doch immer wieder dankbar, auch von euch etwas lernen zu können!
So hat mich die Idee beeindruckt, die ausgedruckte Schablone an je eine Seite eines normalen Patchwork Lineals zu kleben und so die Blades auszuschneiden - danke für diesen tolle Input Stefanie Jansen!
Die Idee, den Dresden Plate mit diesem Streifenstoff zu machen und uns dann zu zeigen, wie man das Lineal dazu am besten anlegt, kam von Dodo´s Line!
Für die anfallende Reste hatte Bettina Rübenach-Kurz die schöne Idee, daraus noch zweiteilige kleinere Blads- und daraus wiederum einen kleinen Dresden Plate zu machen.
Birgit Kloth faszinierte mich mit ihrer Idee den Dresden Plate mit dieser Flügel-Einlage zu versehen, ganz großes Kino!


Viele von euch haben schon mal ihre bisherigen 4 Blöcke zusammengelegt und uns allen gezeigt.
Bei einigen hatte ich den Eindruck, das sie nicht so zufrieden sind mit ihren Blöcken, Farben, Stoffen oder was auch immer. Lasst euch nicht verunsichern! Die paar wenigen Blöcke machen noch nicht den ganzen Quilt. Am Ende wird das bei allen bestimmt super klasse werden. Macht euch also jetzt bloß nicht verrückt - es gibt nicht den perfekten Block oder die perfekte Farbzusammenstellung. Bleibt bei eurem Plan, das wird schon!


In den letzten Tagen haben wir euch gezeigt, was man mit dem Dresden Plate Ruler noch so alles machen kann.
Dorthe - Lalala Patchwork hat euch einen Scrapy Dresden Plate vorgestellt,
Gesine - allie and me design hat einen wunderschönen Fancy Dresden Plate gezeigt,
Andrea - Quiltmanufaktur von mir gab es verschiedene Variationen als Tumbler Blöcke,
Verena - einfach bunt Quilts hat einen modernen Tablerunner im Windmühlendesign gemacht und
Nadra - ellis and higgs hat ein Täschchen mit einem Viertel Dresden Plate für euch angeleitet.

War also ganz schön viel los diesen Monat, oder? Daher sage ich jetzt mal - auch im Namen der anderen 5 Köpfe - DANKE!
Es macht Spaß mit euch und wir freuen uns immer wieder über eure Werke und das ihr euch auch in der Gruppe gegenseitig so toll unterstützt. Eure lieben und netten Kommentare zu unserer Arbeit ermuntern uns ganz arg!

Morgen beginnt der Mai und damit geht es bei Katharina / greenfietsen mit dem neuen Block in unserem gemeinsamen QAL weiter - Vorfreude und Spannung pur, stimmt's??? Ich wünsche euch viel Spaß!